Tel. Beratung & Bestellung: 0941-3996707 0

Qualität & Sicherheit

 √ Zertifizierung von Globalium Zeolith als Medizinprodukt

Globalium Zeolith ist zertifiziertes Medizinprodukt der Klasse II a (gem. europ. Richtlinie 93/42 EWG).

Für Zeolithe gibt es im Allgemeinen vielfältige Anwendungsbereiche, z.B in Industrie und Landwirtschaft.

ABER!: nur ein Zeolith, das als Medizinprodukt zertifiziert wurde, erfüllt die hohen gesundheitsrelevanten, qualitativen und hygienischen Anforderungen eines medizinisch anwendbaren Produktes und die strengen Vorgaben der EU-Gesundheitsbehörden zur kontrollierten Sicherheit von Produkten, die für die innere Anwendung beim Menschen gedacht sind.

Zeolith Rohstoff√ Rohstoff von Globalium Zeolith Medizinprodukt

  • Zeolithe werden in nahezu jedem Vulkangebiet der Welt gefunden und abgebaut. Daher die generalisierte Bezeichnung als vulkanisches Mineral.
  • Bei der Rohstoff-Qualität gibt es jedoch vielfältige und bedeutende Unterschiede. Nur bestimmte, lokale Vorkommen von Zeolith sind überhaupt für die menschliche Einnahme geeignet.
  • Der für Globalium Zeolith Medizinprodukt verwendete Rohstoff wird nach vielfältigen Parametern geprüft.
  • Hierbei sind die genaue Zusammensetzung (100 % reines Naturmaterial) und die Reinheit (Anteil oder Spuren von anderen (Schad-) Stoffen) nur zwei der entscheidenden Faktoren.

Wichtig: das ideale Verhältnis von Silizium zu Aluminium

Bei Klinoptilolith handelt es sich um ein Gerüstsilikat (Tektosilikat) mit zeolithischem H2O aus der Familie der Zeolithe. Klinoptilolith ist gemeinsam mit den Heulanditen in der Gruppe mit der System-Nr. 9.GE.05. (Systematik der Minerale nach Strunz, 9. Auflage) zu finden. Es handelt sich um ein Blätterzeolith mit Molekularsiebfunktion.

Die Struktur von Klinoptilolith ist geordnet-mikroporös. Die Baueinheiten dieses Gerüstes sind Tetraeder. Diese Tetraeder sind untereinander über 4 Sauerstoffatome verbunden. Die Haupt-Bauelemente sind Si4+ und Al3+. Das Verhältnis dieser beiden Stoffe ist ausschlaggebend für die Qualität des Klinoptiloliths.

Klinoptilolith kann je nach Entstehungsbedingungen als Ca-, Na- oder K- Klinoptilolith vorkommen. Der für Globalium Zeolith Medizinprodukt verwendete Klinoptilolith ist ein Ca- Klinoptilolith. Die chemische Formel von Ca- Klinoptilolith lautet Ca3(Si30Al6)O72 · 20 H2O

Grundsätzlich sollen Zeolithe alle Elemente des Periodensystems enthalten können; bisher sind an die 35 Mineralien in Klinoptilolith nachgewiesen worden. Jedoch liegen diese zumeist nur in Spuren vor – in ihrer Zusammensetzung ähnlich dem Vorkommen in höher entwickelten Organismen.

Die in Klinoptilolith vorrangig beschriebenen Spurenelemente Natrium, Kalium, Magnesium und Calzium sind innerhalb der netzartig gestalteten Kristallgitterstruktur aus Silizium- und Aluminium- Tetraedern (SiO4- - AlO4- Tetraeder) gebunden.

Die größere Rolle bei der bioregulatorischen Funktion des Klinoptiloliths spielt das Silizium, denn dieses ist das hauptsächlich ionenaustauschende Element des Klinoptiloliths und gleichzeitig die Komponente, welche die gelösten Stoffe im Magen-Darm-Trakt physikalisch bindet und so die enorme "Oberflächenvergrößerung der Darmwand" bewirkt. Die Adsorbtion und der salutogenetisch gewünschte Ionenaustausch stellen im Organismus eine funktionelle Einheit in puncto Wirksamkeit dar.

Das Verhältnis von Silizium zu Aluminium sollte für die innere Anwendung beim Menschen mindestens 4 zu 1 betragen - am Besten aber noch größer sein! Das Verhältnis beider Mineralien in Globalium Zeolith Medizinprodukt liegt bei 4,96-6,2 : 1 - was ein absoluter Idealwert ist!

Dieser Verhältniswert ergibt sich aus dem prozentualen Anteil der beiden Stoffe an der Gesamtmasse des Klinoptilolith:
SiO2 = 65,0 – 71,3 %
Al2O3 = 11,5 – 13,1 %.

Sichere Größe der Innenholräume von 4 Å

Durch den effektiven Porendurchschnitt von 0,4 nm (4 Angstrom) ist Globalium Zeolith Medizinprodukt in der Lage, auch Kohlenwasserstoffe und gesundheitsgefährdende Gase (Schwefeldioxid und Stickoxide wie z.B. Düngemittel oder Pflanzengifte), Säuren (entstanden durch die Verdauung von Eiweiß) sowie Schimmelpilze (Mykotoxine) aufzunehmen und zu adsorbieren.

Adsorption bedeutet, dass ein Gas oder eine Flüssigkeit durch wirksame Oberflächenkräfte (Adhäsionskräfte) eines anderen Stoffes festgehalten wird. Die adsorbierten Stoffe werden auf natürlichem Wege, gebunden an Globalium Zeolith Medizinprodukt, mit dem Stuhl ausgeschieden.

Bei einer Porengröße von 0,4 nm werden wichtige Mineralien, Vitamine oder Enzyme jedoch nicht aufgenommen und abtransportiert.

Globalium Zeolith Medizinprodukt weist durch die spezielle tribomechanische Aktivierung eine innere Oberfläche von bis zu 1000 m² pro Gramm auf, wobei der durchschnittliche Porendurchmesser bei 4 Å liegt, was genau der Größenordnung der Moleküle entspricht, die es aufnehmen soll.

(1 Å entspricht einem Zehnmilliardstel Meter)

√ Inhaltsstoffe von Globalium Zeolith Medizinprodukt

Globalium Zeolith Medizinprodukt besteht zu 100% aus reinem Natur-Zeolith (Klinoptilolith). Es enthält keine Beimengungen wie Füll- oder Rieselstoffe. Auch auf die Zufügung weiterer Stoffe wie Calciumcarbonat und Magnesiumcarbonat oder bestimmter Pflanzenstoffe wurde verzichtet.

Globalium Zeolith Medizinprodukt ist ein reines Naturprodukt ohne beigefügte Zusatzstoffe.

√ Aktivierung von Globalium Zeolith Medizinprodukt

Globalium Zeolith Medizinprodukt wird nach einem stetig verfeinerten Verfahren in modernsten Aktivatoren aufbereitet, in denen Zeolithpartikel in Schallgeschwindigkeit aufeinander treffen und sich quasi gegenseitig zermahlen.

Es handelt sich dabei um ein einzigartiges Verfahren feinster Aktivierung, bei dem die einzelnen Partikel über eine gesteuerte Selbstkollision in einer Gegenstrahlmühle unter Einwirkung hoher kinetischer Energie nicht einfach nur zerkleinert, sondern gleichzeitig so modifiziert werden, dass sich ihre nutzbare Oberfläche wesentlich vergrößert.

→ Mehr Kontakt- und Adhäsionsfläche, um Schadstoffe zu binden!

Und durch die strukturelle Veränderung der behandelten Zeolith-Partikel wird die negative Ladung in der Kanalstruktur stark erhöht, wodurch sich dort mehr Kationen anlagern können.

→ Verbesserter Ionenaustausch und größere Filterleistung gegenüber nicht aktiviertem oder herkömmlich aktiviertem Zeolith.

Das tribomechanische Aktivierungsverfahren, welches über lange Zeit als das der feinsten Vermahlung von Zeolithen anerkannt war, konnte so noch wesentlich verbessert werden. Denn der Vermahlungsgrad in einer Gegenstrahlmühle ist noch feiner als der des tribomechanischen Verfahrens - er befindet sich im Mikrometer-Bereich, siehe unter

"Wirksame Partikelgröße unter 10 µm"

Auf die Aktivierung kommt es an

Bereits natürliche, unbehandelte, nicht aktivierte Zeolithe weisen eine sehr große Oberfläche auf – im Durchschnitt 300-700 m2/g.

Von dieser Oberfläche ist allerdings nur ein geringer Teil nutzbar, d.h. medizinisch relevant. Die Frage war also, welcher Teil dieser natürlichen Gesamtoberfläche nutzbar gemacht werden kann und wie er - bestenfalls - vergrößert werden kann.

Beim natürlichen, unbehandelten Rohstoff sind ca. 20 m2/g der Gesamtoberfläche tatsächlich nutzbar - damit müsste die Einnahmeempfehlung für Zeolith bei rund 100 g pro Tag liegen!

Durch das spezielle Aktivierungsverfahren von Globalium Zeolith Medizinprodukt in einer Gegenstrahlmühle kann die nutzbare innere Oberfläche auf bis zu 1000 m2/g erhöht werden, also wesentlich stärker als beim bisher verwendeten tribomechanischen Verfahren – wodurch sich die Einnahmeempfehlung insgesamt auf ca. 3-9 g pro Tag reduzieren ließ, je nach Bedürfnis und Verträglichkeit.

Geringere Einnahmemenge - bei sogar noch gesteigerter Wirksamkeit!

Die Erfindung - was steckt hinter der Aktivierung des Minerals?

Der für Globalium Zeolith Medizinprodukt verwendete natürliche Zeolith wird durch ein weltweit einzigartiges Aktivierungsverfahren zerkleinert.

Es zeigte sich, dass die biophysikalischen Eigenschaften des Naturwirkstoffes (v.a. seine nutzbare innere Oberfläche) durch ein spezielles Mikronisierungsverfahren, basierend auf einer gesteuerten Selbstkollision der Zeolithpartikel, vervielfacht werden können.

Die dafür notwendigen Mikronisierungsmaschinen, auch Aktivatoren genannt, wurden in einer eigenen Arbeitsgruppe erforscht, konzipiert und produziert. Mechanisch betrachtet handelt es sich um Gegenstrahlmühlen, die die Zeolithteilchen in Schallgeschwindigkeit aufeinander "schießen" und so zu einer biophysikalisch relevanten und hochwirksamen Mikronisierung des Zeolith führen.

Die ehemals tribomechanische Aktivierung, die durch dieses einzigartige Verfahren weiter modernisiert, entwickelt und verfeinert werden konnte, basiert auf der Beschleunigung der einzelnen Zeolithpartikel auf Schallgeschwindigkeit. Dies geschieht in einem eigens dafür entwickelten Gerät, einer Gegenstrahlmühle zur gesteuerten Selbstkollision.

Durch die Mikronisierung wird sowohl die Kontaktoberfläche der Zeolithpartikel als auch ihre negative Oberflächenladung um ein Vielfaches erhöht. Die medizinisch nutzbare innere Oberfläche von 20 m²/g beim natürlichen, unbehandelten Zeolith wird so auf bis zu 1000 m²/g nutzbare Fläche beim aktivierten Globalium Zeolith Medizinprodukt gesteigert.

Dies impliziert im Vergleich zu einem unbehandelten Naturzeolith einen wesentlich besseren Ionenaustausch-Effekt und dadurch ein effektiveres molekulares, biophysikalisch wirksames Siebverhalten im Magen-Darm-Trakt.

Durch die potenzierten negativen Teilchenladungen nach der Gegenstrahl-Aktivierung werden die positiv geladenen Toxine vermehrt und sehr viel stärker gebunden. Die größere Oberfläche der aktivierten Zeolithpartikel bewirkt so eine signifikant höhere Effizienz des molekularen Filters.

√ Biophysikalische Wirkung von Gobalium Zeolith Medizinprodukt

Gesamt- Ionen- Austauschkapazität 1,2 - 1,5 mol/kg

Auch dieses erreichte Optimum ist ein Resultat der speziellen Aktivierung mit der einzigartigen Gegenstrahl-Mahlmethode, welche unser Globalium Zeolith Medizinprodukt so besonders wertvoll für Sie macht.

Die Ionenaustauschfähigkeit ist ein Ausdruck der Fähigkeit von Globalium Zeolith Medizinprodukt, Ionen wie Stoffwechselabfallprodukte (z.B. Ammonium), Schwermetalle (z.B. Blei, Quecksilber, Cadmium und Caesium) und eventuell vorhandene radioaktive Nuklide im Verdauungstrakt zuverlässig zu binden und mit den am Zeolith gebundenen, wertvollen Kationen (z.B. Na+, K+, Ca²+, Mg²+) auszutauschen (Versorgung mit Natur-Mineralien).

Durch dieses Zusammenspiel wird maßgeblich die Bildung Freier Radikale reduziert, denn diese verbinden sich oft mit positiv geladenen Teilchen wie den oben genannten und ziehen diese dadurch aus dem Verkehr. Zeolith bindet einerseits die radikale und führt dem Körper gleichzeitig lebenswichtige Stoffe zu.

Einzelne Werte der Austauschkapazität:

Ca²+ 0,64 - 0,98 mol/kg

K+ 0,22 - 0,45 mol/kg

Mg²+ 0,06 - 0,19 mol/kg

Na+ 0,01 - 0,19 mol/kg

Wirksame Partikelgröße unter 10 µm

Die Partikelgröße wird bestimmt durch die Methode der Aktivierung.

Von entscheidender Bedeutung für die Molekularsieb-Funktion eines Zeoliths ist es, dass seine innere Gesamt-Oberfläche maximal vergrößert wird, um die aktiv nutzbare innere Austauschfläche des Zeoliths für Ionen zu erhöhen. (Ionenaustauschkapazität)

Für Globalium Zeolith Medizinprodukt wird durch die Gegenstrahl-Aktivierung in modernsten Aktivatoren die tribomechanische Aktivierung noch übertroffen und die innere, medizinisch nutzbare Oberfläche optimal vergrößert.

Dadurch wird Folgendes erreicht:

1. Die, ausgehend vom Naturmaterial, physikalisch notwendige und in diesem Ausmaß wirkungsvolle Einnahmedosis von ca. 100 g pro Tag konnte dadurch auf eine Dosis von 3-9 g pro Tag reduziert werden.

2. Der Großteil der Partikel in Globalium Zeolith Medizinprodukt ist zwischen 1 und 10 Mikrometer (µm) klein – 50% sogar unter 5 µm:

1 - 10 µm → 65%

1 - 5 µm → 50%

1 - 3 µm → 40%

1 - 2 µm → 30%

1 - 1,8 µm → 25% der Gesamtpartikel.

Die hier gemachten Angaben dienen der groben Übersicht und sind Werte, die Sie in Ihrer Gesamtheit und noch etwas genauer bitte dem Zeolith–Datenblatt entnehmen!

Die Feinheit der Partikel ist medizinisch absolut entscheidend und wesentlich, da ein Großteil der Wirkmechanismen bei der inneren Anwendung auf genau diese feinsten Partikel zurückzuführen ist.

√ Aufbewahrung von Globalium Zeolith Medizinprodukt

Wir legen Wert auf die Ästethik & die Essenz des Energie- und Licht- Violettschutzglases, denn die hochwertigste Methode, Naturmittel wie Öle, Algen, Essenzen, Gewürze, Nahrungsergänzungsmittel, medizinische Substanzen, Tees etc. aufzubewahren, ist nach neuesten Forschungen das Violettschutzglas. Wir verwenden das Originalprodukt der Firma MIRON.

Konsequent und bewusst haben wir uns daher für diese Art der Verpackung entschieden, obwohl sie für uns als Händler immense Mehrkosten verursacht. Wir sind jedoch der Meinung, dass Gutes nur gut verpackt auch langfristig gut bleibt. Denn wir möchten entschieden nicht, dass unser bindungsstarkes Globalium Zeolith Medizinprodukt irgendwelche chemischen Substanzen -z.B. aus einer Plastikverpackung oder aus der Umwelt (Plastik ist nie dicht!)- aufnimmt und diese Stoffe dann in Ihrem Körper abgibt. Das Violettschutzglas von MIRON schützt die in ihm enthaltenen Substanzen einzigartig und optimal vor äußeren Einflüssen.

Violettes und ultraviolettes Licht hat darüber hinaus keimtötende und konservierende Eigenschaften. Nur dieses Licht vermag unsere Original MIRON Violettschutzgläser zu durchdringen - alle anderen Wellenbereiche werden herausgefiltert und durchdringen das Glas nicht.

Jedes unserer Violettschutzgläser kann im häuslichen Bereich für verschiedenste Zwecke weiter verwendet werden. Lesen Sie dazu gerne mehr auf unserer speziellen Seite zum Violettschutzglas oder schauen sie bequem in das unten befindliche kleine Video zu diesem Thema!

 

zertifizierte Sicherheit

Rezeptfrei in allen naturheilkundlich orientierten

Zeolith Einkauf Apotheke

Apotheken erhältlich
(PZN 10013765)

    Tel. Bestellung & Beratung
    Regina Hermes-Spitzer

    Mo - Fr
    08:00 - 17:00 Uhr
    Bestellung & Beratung
    Regina Hermes-Spitzer
    Mo - Fr 08:00 - 17:00 Uhr
    Tel. 0941 3996707